keller"sanierung" light GEMEIN-NÜTZIGE WOHNUNGS-ERHALTUNGS-GESELLSCHAFT

nach dem freiräumen der außenwände (26.08.2004) bieten sich folgende
eindrücke. man sieht wieder blasen- und beulenartig aufgeworfenen
putz im bereich der kelleraußenwand unter dem erdreich. ich habe
übrigens herrn kaisa gestattet, auf meine kosten strom zu entnehmen.
herr k. war insgesamt sehr freundlich und zuvorkommend. das wollte
ich damit honorieren, auch wenn er selbst für arbeiten eingesetzt wird,
für die er als gärtner sicher wenig qualifiziert ist und die, m.e., unnötig,
sogar irreführend und letztlich in zukunft kostenintensiver sein
werden, denn eine vollständige und fachgerechte sanierung, die ja
alle anderen für nötig erachten und erachtet haben, wird damit nur
weiter hinausgezögert. das wissen auch die beteiligten von willnich und
feinwohnen, was sie aber selbst zu verantworten haben.

maus über bild für wechsel

zustand nach verputzung. putzstellen zeigen die verfüllung des weggeschlagenen
und teilweise beulenartig aufgequollenen altputzes an. der übrige altputz, nach
"gutachter"aussage "wasserbindend", wird belassen. nach weiteren 14 tagen soll
übergestrichen werden: schöne, neue kellerwelt.

maus über bild für wechsel