meine erfahrungen mit geh-mx

ZURÜCK gmx? m8 nix!

blackouts
leicht gemacht - gmx: die schaffen das oder:
warum ich nicht herr özdemir bin

GMX M8 NIX

warum gmx faxen m8, aber keine faxe mag und sie doch will

kündigungsverschleppung: kein einzelfall

ist gmx seriös? um diese frage stellen zu können, muß man doch zumindest
einen anhaltspunkt haben. was ist, wenn es gleich mehrere sind?

"...daher meine Meinung: Finger weglassen!" (quelle: s.u.)

schauen Sie doch einmal selbst...

es fing damit an, daß ich meinen internetanschluß, den ich bei gmx habe, kündigen wollte.
Sie kennen das sicher: beim dienstleistungsartikel verkauf sind sie alle ganz schön flott,
beim kündigen der dienstleistung verheddert es sich oft.

zunächst denkt man: na ja, da haben die sicher was verlegt oder: das dauert eben. daß aber
gar nichts passiert, damit rechnet man nicht. muß man aber. leider. darum ist für mich jetzt
schon klar: gmx - die machen nix. ich vermute sogar: die können nix.

wenn man also einen internetanschluß oder -tarif bei gmx kündigen will, kann man das online
tun. dazu wird man genötigt, eine seite auszudrucken und an gmx zu faxen. da mein drucker
defekt war, ignorierte ich das faxformular und füllte handschriftlich alle angaben aus, die dort
vorgegeben waren inklusive mitgliedsnummer, adresse etc. dann schickte ich das fax ab und
informierte gmx zusätzlich per email:

To: gmx@gmx-gmbh.de
Sent: Friday, September 01, 2006 1:21 AM
Bearbeitungsnummer: 10549539

hallo bei gmx

habe Ihnen gerade per fax meine kündigung zugeschickt.

wenige tage später rief ich bei der sog. "servicenummer" an. dort wurde mir mitgeteilt, daß
die von mir verwendete (d.h. die von gmx mir online angegebene faxnummer) nicht die
richtige sei. "service" in " ", weil es ein phantomservice ist.

bei mir kamen erste zweifel auf. ich schickte sodann ein fax an gmx in zweibrücken. kurz
danach fragte ich per email nach dem sachstand und schickte eine kopie an die örtliche
verbraucherberatung:

Subject: Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539

guten tag bei gmx,
Kundennummer 7354xxx

ich habe Ihnen nun bereits 2x ein kündigungsfax zugeschickt. warum steht dann auf Ihrer
website?:

DSL-Tarif: GMX DSL_2000
Ihr GMX DSL-Internetzugang befindet sich in Kündigung, ein Kündigungs-Fax liegt noch
nicht vor.

ich ersuche Sie erneut, mir umgehend den eingang meines kündigungsfax zu bestätigen.
durchschrftl. an verbraucherberatung.

ich wartete einige tage und fragte erneut nach:

Subject: GMX Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539
Kündigung wird ignoriert

guten tag bei gmx,

selbst heute ist alles unverändert. ich muß wieder lesen:

"Ihr GMX DSL-Internetzugang befindet sich in Kündigung, ein Kündigungs-Fax liegt noch
nicht vor."

am 01.09. schickte ich Ihnen bereits mein kündigungsfax. was Sie machen ist schlichtweg
irreführung.

ich ersuche Sie erneut, mir umgehend den eingang meines kündigungsfax zu bestätigen.
durchschrftl. an verbraucherberatung.

dito heute am 13.09. ich habe Ihnen meine kündigung bereits am
01.09. gefaxt. gmx? die können's nicht...

14.09. - keine veränderung - wünsche weiter guten schlaf

selbst heute, 14 tage nach meiner kündigung habe ich weder eine bestätigung von Ihnen,
noch eine antwort und auf der gmx-webseite finde ich erneut:

"Ihr GMX DSL-Internetzugang befindet sich in Kündigung, ein Kündigungs-Fax liegt noch
nicht vor."

was geht bei Ihnen vor?

die gmx-blackouts sind aber noch steigerungsfähig:

guten tag bei gmx,

ein dolles stück - 14.09.2006 gegen 11 uhr

über 01803000832 (die nummer gab mir eine frau kurijacki von gmx in zweibrücken am
07.09. 2006) wähle ich mich zu gmx ein, nenne meine kundennummer und werde als
herr özdemir angesprochen.

ich wiederhole zweimal meine kundennummer. ich bleibe herr özdemir. der sachbearbeiter,
ein herr dolor (schmerz laß nach), erklärt mir dann, daß er ja eigentlich für den internet-
provider 1&1 arbeite, aber auch für gmx. herr özdemir hat meine gmx-kundenummer bei
1&1. das sprachmenu der 01803000832 begrüßt einen aber als gmx und nicht als 1&1!

dann erkennt herr dolor, daß meine kündigung vorliegt, aber eigentlich müsste ich dafür
eine 0900er nummer anrufen, was ich verweigere mit hinweis auf die überhöhten kosten.

ich erkläre ihm, daß ich das hinauszögernde prozedere von gmx, einem kunden seine
kündigung zu bestätigen, als unglaubliche frechheit empfinde. als ich verlange, seinen
direkten vorgesetzten zu sprechen, werde ich in eine tote warteschleife gehängt, die
weder besetztzeichen noch musik etc. von sich gibt. nach weiteren zwei minuten warten
auf nichts lege ich auf.

zweiter anruf bei gmx, diesmal ein herr alexander köhn. obwohl ich mit dem gmx-kunden-
service verbunden bin, weigert er sich, meine kündigung zu bearbeiten und weist mich
erneut auf die 0900er-nummer hin. ich weise das zurück. ich verlange, seinen vorgesetzten
zu sprechen. das verweigert herr köhn.

nächster versuch. eine frau heitmann erklärt mir, daß meine kündigung vorliege. warum mir
dies nicht bestätigt wird, weiß sie auch nicht. dann fällt ihr ein, daß man mir möglicherweise
an 1238-88@onlinehome.de eine bestätigung geschickt hat. das sei die ursprüngliche
emailadresse gewesen, die ich wohl geändert hätte. schnell zeigt der praktische test, daß
es diese emailadresse nicht gibt, frau heitmann hat fabuliert:

" Hi. This is the qmail-send program at mail.gmx.net.I'm afraid I wasn't able to deliver your
message to the following addresses.This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't
work out. <1238-88@onlinehome.de>:212.227.15.169_does_not_like_recipient./Remote_
host_said:_550_<1238-88@onlinehome.de>:_invalid_address/Giving_up_on_212.227.15.169./."

mein hinweis, daß ich doch unter der absenderadresse northxxx@gmx.de mit kundennummer
etc. an gmx schreibe und auch bisher alle abrechnungen an diese emailadresse gingen, scheint
frau heitmann nicht zu interessieren. sie gibt mir dann diese telefonnummer: 01803000877, da
würde man mir helfen.

schönen dank, frau heitmann für die nutzlose auskunft, wie sich gleich zeigt.

es meldet sich eine frau wolf. sie verlangt eine buchungskontonummer, die ich nicht kenne und
nicht habe. nach nennung meiner kundennummer höre ich dann, man könne mir nicht helfen:
"wenden Sie sich an den vertragskundenservice." warum es gmx nicht schafft, mir innerhalb von
14 tagen eine kündigungsbestätigung zu übersenden, weiß frau wolf auch nicht, es sei eben
viel zu tun. ich sage ihr, daß unternehmen, die nicht innerhalb einer woche antworten, es auch
nicht in der zweiten tun. gmx ist unseriös.

abermals ersuche ich Sie, mir meine Ihnen bereits doppelt vorliegende kündigung zu
bestätigen.

gmx? nie wieder. ich ersuche Sie ferner um ersatz meiner bearbeitungs-/zeit-/telefonkosten
und berechne Ihnen dafür pauschal 20,- euro. bitte um erstattung auf mein Ihnen bekanntes
konto.

glauben Sie wirklich, daß man mit solchen erfahrungen gmx anderen empfehlen kann?

kurz darauf, ohne daß eine einzige meiner emails, die ich immerhin an die im impressum
unter "kundenservice" angegebene emailadresse schickte, beantwortet wurde, ungeachtet
auch meiner doppelten kündigungsfaxe und meiner anrufe bei gmx, erhalte ich das:

Lieber GMX Internet-Kunde,

Sie hatten am 01.09.2006 die Kündigung für
folgenden GMX Internet-Zugang beantragt:

Internet-Zugang Kündigung zum

GMX DSL_2000 30.09.2006

Zur Bestätigung dieses Vorgangs wird ein unterschriebenes
Faxformular benötigt, dessen Eingang wir leider innerhalb
der genannten Frist von 5 Tagen nicht verzeichnen konnten.
Die Kündigung wurde deshalb vom System automatisch
storniert, der Vertrag läuft unverändert weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr GMX Team

[ Dies ist eine automatisch generierte Nachricht, bitte
antworten Sie nicht an diesen Absender. Weitere Informationen
finden Sie in der Online-Hilfe unter http://faq.gmx.net ]

man glaubt's nicht, aber die meinen es so. meine antwort bleibt nicht aus:

Sent: Saturday, September 16, 2006 11:59 AM
Subject: GMX Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539
Kündigung wird ignoriert

guten tag bei gmx,

durchschrftl. an verbraucherberatung m.d.b. in dem fall tätig zu werden.

ich habe Ihnen zwei kündigungsfaxe geschickt. etliche emails an Sie gerichtet, mit diversen
mitarbeitern gesprochen.

ich ersuche Sie, meine kündigung endlich zu bearbeiten. ich werde weiteren einziehungen
über mein konto widersprechen bzw. das geld zurückbuchen lassen. das scheinen Sie wohl
als einziges zu verstehen.

spaßeshalber bewerbe ich mich auf eine gmx-mitarbeiterstelle:

To: gmx-job@gmx-gmbh.de
Sent: Sunday, September 17, 2006 12:16 AM
Subject: GMX Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539
Kündigung wird ignoriert

hallo,

ich möchte gerne bei einem unternehmen arbeiten, daß sich so gut für seine kunden
engagiert.

dabei habe ich natürlich den ganzen emailverkehr angehängt. ich finde noch die email-
adresse des pressebeauftragten und schreibe ihm das:

To: mkast@gmx-gmbh.de
Cc: gmx@gmx-gmbh.de
Sent: Sunday, September 17, 2006 12:13 AM
Subject: Re: GMX Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539
Kündigung wird ignoriert

hallo,

schauen Sie einmal, was Sie für die presse an material abwerfen.

zur vollständigen klarheit über diese "firma" gmx gelange ich, als ich nach suchbegriffen
wie gmx kündigung + probleme suche. damit ist der fall klar und eindeutig belegt. gmx
betreibt systhematisch kündigungsverschleppung. mein fall ist also kein einzelfall,
das ganze hat methode. darf man und soll man so etwas durchgehen lassen?
ich meine: natürlich nicht.


zitiert aus:
http://www.teltarif.de/forum/a-gmx/117-3.html

zitatanfang:


"Benutzer ElaHü schrieb:
> Benutzer bregg schrieb:
> > Hallo,
> > möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss
> > zu kündigen, aus technischen Gründen.
> > Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und
> > anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer
> > gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung.
> > Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun,
> > dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer
> > wählen soll.
> > Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.
> >
> > Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja
> > GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie
> > schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen
> > haben da andere?
>
>
Bei Problemen mit GMX Reklamiere ich das per Brief z.B.ich habe in den letzten 2 Jahren
2 mal den Tarif gewechselt, jedesmal wurde etwas Falsch oder doppelt Berechnet, nach
meinem Anschreiben wurde es entweder in den Folgemonaten verrechnet oder im folgenden
Monat zurück Überwiesen.

Richtig, kann ich nur bestätigen. Ich habe eine Supportanfrage gestellt, an welche Adresse
die Kündigung geht. 2 Wochen keine Antwort, was ich mir schon dachte. Zwischenzeitlich
habe ich die Kündigung an die Münchner Adresse geschickt. Prompt kommt heute eine Antwort
auf meine Frage, die Adresse in Zweibrücken ist die richtige! Die bringen es noch fertig und
behaupten nur dort wird die Kündigung angenommen. Ich habe die Kündigung mit Rückschein
versehen 4,40 EUR. Es ist einfach zum Kotzen mit dem Laden, dass nichts normal läuft und die
Kunden für dumm verkauft werden. Wer jetzt bei GMX abschließt zahlt übrigens den höchsten
Preis für DSL 2000 + DSLTarif + mit/ohne Phone Flat von allen grossen Anbietern, daher
meine Meinung: Finger weglassen!"

zitatende

meine letzte mitteilung an die verbraucherberatung und an gmx:

To: VerbrauZentrTroisdorf
Cc: gmx@gmx-gmbh.de
Sent: Sunday, September 17, 2006 12:10 AM
Subject: GMX Kundennummer 7354xxx Kündigung Bearbeitungsnummer: 10549539 Kündigung
wird ignoriert

hallo bei der verbraucherberatung,

ich habe diverse male, fast täglich, gmx per email an die emailadresse geschrieben, die
gmx selbst unter impressum, kundenservice, anbietet. ich habe keinerlei antwort
erhalten.

ich habe zwei kündigungen geschickt. die eine an die faxnunmmer, die gmx im kündigungs-
vorgang (online) vorgibt. dann erneut, auf anraten der mitarbeiterin von gmx zweibrücken,
frau kurijaki, an eine weitere faxnummer.

sendebestätigungen und originalfax liegen vor.

der bezug war dabei immer die kündigung meines internetanschlußes inklusive meiner
kundennummer, meiner emailadresse, die ebenfalls bei gmx ist und der postalischen
adresse plus mobilrufnummer. damit hätte eine klare zuordnung erfolgen können.

selbst auf den bisherigen monatlichen gmx-abrechnungen wird die kundennummer
7354xxx aufgeführt, die ausreichend ist und sein muß, um so einen vorgang zu
bearbeiten.

offenbar handelt es sich um eine methode, kunden die kündigung zu verweigern. der
hinweis auf eine überteuerte "servicenummer" ist unseriös, unabhängig davon, daß
manche überhaupt gar nicht solche -gesperrten- nummern anwählen können.

die unter 01805-er gmx-"servicenumern" erreichbaren mitarbeiter blockten sämtliche
anfragen nach dem kündigungsstatus ab.

ich denke, das ist ein fall für die verbraucherberatung.

übrigens: eine mit demselben gerät im selben zeitraum an die telekom gefaxte kündigung
ist dort angekommen und längst schon schrftl. bestätigt worden. es liegt also nicht an
mir, daß bei gmx faxen gemacht werden...

jetzt mal anders gefragt: wie empfiehlt sich so eine "firma", die hier auch in " " gesetzt
werden muß, selbst? gut, schlecht oder gar nicht? ich meine: 5-minus. das seltsame
verständnis, welches gmx von seinen dienstleistungen hat, gipfelt darin, daß man nach
gmx eine kündigung "beantragen" muß.
"Sie hatten ...die Kündigung für folgenden GMX
Internet-Zugang beantragt."

nein, Sie irren, damen und herren gmx, eine kündigung wird ausgesprochen und nicht
beantragt. deutsch auch noch mangelhaft.

dienstleistung kündigung? ja, auch das ist eine dienstleistung, nämlich die rücknahme
einer solchen; so meine note: 6-minus, setzen! oder: ab in die ecke und mindestens
100000 mal schreiben:

ich muß mit freude und respekt des kunden
kündigung entgegennehmen
, genau so wie
ich ihm eine dienstleistung antrage; ansonsten
kündet der kunde von der kündigung, die gmx
verkündet wurde, von der man aber keine
kunde haben will.

 

THIS IS THE END

aufwärts zur gmx dienstleistungsserviceumleitungsnichtsnutzabteilung